Druckbleistift Vergleich

Druckbleistift Vergleich - Top 5 Übersicht
 

Koh-I-Noor 5311 Druckbleistift

Pentel GraphGear 1000 Druckbleistift 0.5 millimeters schwarz

Faber-Castell 130733 - Druckbleistift GRIP PLUS

Faber-Castell 130735 - Druckbleistift Grip Plus

Parker S0705570 Jotter Druckbleistift

Preis ()12,82 EUR *11,00 EUR *5,94 EUR *6,16 EUR *12,61 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut *
96,9 %sehr gut *
96,6 %sehr gut *
95,3 %sehr gut *
95,1 %sehr gut *
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger--
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Kundenbewertung von Amazon (22 Bewertungen) (65 Bewertungen) (82 Bewertungen) (34 Bewertungen) (24 Bewertungen)
InformationZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Weitere AnbietereBay-Logo5.73 EUR *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Druckbleistift Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Testberichte 2018 » Wohnbereich » Druckbleistift
Das Wichtigste über Druckbleistift als schneller Überblick:

  1. Ein Druckbleistift ist ein Schreibgerät mit einer auswechselbaren Mine. Die Mine wird durch einen Druck auf die Oberseite des Stiftes bei Bedarf nachgeschoben.
  2. In den heutigen Druckbleistiften werden meistens Minen mit einer Stärke von 0,2 bis 1,18 Millimeter und einer Länge von sechs Zentimeter verwendet. Sie werden mit einer Klemmzange im Stift gehalten. Die Klemmzange öffnet sich auf Knopfdruck leicht und schiebt die Mine nach vorne.
  3. Viele Druckbleistifte verfügen auch über einen Radiergummi am anderen Ende, der bei manchen Modellen auswechselbar ist, und über ein Fach für Ersatzminen.
Druckbleistift Ratgeber
Wenn Sie gerne mit einem Bleistift schreiben, ist ein hochwertiger Druckbleistift eine gute Alternative

Im Druckbleistift Ratgeber werden 20 Druckbleistifte miteinander verglichen und in der Vergleichstabelle angezeigt. Druckbleistift Vergleichssieger und der Preis-Tipp werden gesondert angezeigt.

Bei einem Druckbleistift, auch Minenschreiber oder mechanischer Stift genannt, kann die Mine ausgewechselt werden. Sie muss nicht angespitzt werden, sondern wird in einem Stiftmantel aus Metall oder Kunststoff auf Druck nachgeschoben. Ein Druckbleistift ist ein langlebiges Schreibgerät. Er ist in vielen verschiedenen Ausfertigungen erhältlich.

Kaufkriterien für einen Druckbleistift

Beim Kauf eines Druckbleistiftes sollten Sie auf robustes Material und eine solide Verarbeitung achten, da der Druckbleistift Sie über längere Zeit begleiten soll. Der Druckbleistift sollte gut in der Hand liegen. Ergonomisch geformte Stift sorgen dafür, dass die Hand beim Schreiben oder zeichnen nicht so schnell ermüdet.

Bei der Minenstärke können Sie Minen von 0,2 bis 1.18 Millimeter Stärke wählen. Diese sorgen für einen gleichmäßigen Strick. Auch die Härtegrade können gewählt werden. Etwa zwei Drittel der Druckbleistifte besitzen Minen von 0,5 bis 0,7 Millimeter mit dem Härtegrade HB. Es gibt aber auch Stifte mit Minen von 0,3 bis 4 Millimeter. Druckbleistifte mit mehr als einem Millimeter Strickstärke werden als Fallminenstift bezeichnet. Mit ihnen können Sie gut zeichnen und auch schreiben.

Achten Sie bei Kauf auch darauf, dass der Druckbleistift ein Fach für Ersatzminen besitzt, damit die Mine schnell ersetzt werden kann, wenn sie aufgebraucht ist. Auch ein integrierter Radiergummi ist sehr nützlich, damit Fehler gleich korrigiert werden können.

Tipp: Bei einem Druckbleistift lohnt es sich in ein hochwertiges Gerät zu investieren. Dadurch, dass die Minen immer wieder ersetzt werden können, ist das Schreibgerät sehr langlebig und Sie werden es immer wieder zur Hand nehmen. Daher sollte der Druckbleistift sich sowohl angenehm in der Hand anfühlen als Ihnen auch gefallen.

Wissenswertes über einen Druckbleistift

Schon 1791 wurde er erste mechanische Bleistift in dem Schiffswrack der HMS Pandora gefunden. Patentiert wurde er aber erst 1822 von den Briten John Issaac Hawkins und Sampson Mordan. Bis 1874 wurden über 160 Patente auf Druckbleistifte vergeben, da die Druckbleistifte immer wieder verbessert wurden. Im Jahr 1877 wurde der erste Druckbleistift mit einer Federvorrichtung patentiert. Im Jahr 1895 wurde dann ein Drehmechanismus entworfen. Im Jahr 1915 kam dann der erste Feinminenstift auf den Markt und im gleichen Jahr wurde auch ein Patent für einen Druckbleistift mit einer Klemmzange vergeben, der von dem Amerikaner Charles Rood Keeran erfunden wurde.

Die heutigen Druckbleistifte besitzen Minen mit der Stärke von 0,2 bis 1,18 Millimetern und einer Länge von sechs Zentimetern. Sie werden mit einer Klemmzange im Stift gehalten. Durch einen Druckknopf am Stiftende wird die Klemmzange geöffnet und die Mine wird in den Schreibbereich vorgeschoben. In den meisten Druckbleistiften ist ein Fach für Ersatzminen integriert, damit diese bei Bedarf direkt in den Stift gefüllt werden können.

Fallminenstifte sind eine Variante eines Druckbleistiftes, die mit dickeren Minen zwischen zwei und sechs Millimetern ausgestattet sind. Sie eignen sich besonders gut zum Zeichnen und Skizzieren. Die Minen sind in allen Härtegraden erhältlich. Die Mine ist mit einer Zange in der Spitze des Stiftes fixiert. Durch Druck auf den Druckknopf wird die Zange geöffnet und die Mine fällt heraus. Fallminen müssen angespitzt werden und besitzen spezielle Anspitzer in den Kappen der Stifte.

Außer den beiden genannten Varianten gibt es noch Drehbleistifte und Multifunktionsschreibgeräte. Der Drehbleistift besitzt einen Drehmechanismus, der ausgelöst durch einen Druckknopf, die Mine nach vorne schiebt. In Multifunktionsgeräten sind meist ein Kugelschreiber und ein Feinminenstift miteinander kombiniert.

Viele Druckbleistifte verfügen auch über einen integrierten Radiergummi, der oft als Verschlussabdeckung für den Vorratsbehälter für die Minen dient. Diese Radiergummis sind meist austauschbar.

Druckbleistifte haben eine gleichmäßige Strichbreite und daher eignen sie sich gut für zeichnerische Tätigkeiten und für das Ausfüllen von Tabellen. Dabei muss der Druckbleistift nicht angespitzt werden wie ein normaler Bleistift. Die Mine muss lediglich bei Abnutzung nach vorne geschoben werden.

Druckbleistift – Vorteile und Nachteile

Die positiven sowie die negativen Eigenschaften von Druckbleistift werden hier dargelegt.

Vor- und Nachteile der Druckbleistift sind:
  • Druckbleistifte sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich.
  • Sie sind sehr langlebig.
  • Ein Druckbleistift liefert eine gleichbleibende Strichbreite.
  • Durch einen integrierten Vorratsbehälter ist immer für Nachschub an Minen gesorgt.
  • Es muss immer ein Vorrat an Minen vorhanden sein.
  • Die Minen brechen leichter ab, da sie sehr fein sind.

Druckbleistift Bestenliste

Die beliebtesten Druckbleistift Produkte mit den wichtigsten Details als Überblick:

!

Bei der Anschaffung von Druckbleistift Produkten ist zu empfehlen auf zahlreiche Eigenschaften sowie Kriterien zu achten, weswegen Sie im Voraus nachdenken sollten, was einem selber am Bedeutsamsten ist: die Qualität, der Preis oder doch eher das Design? Lassen Sie sich in diesem Druckbleistift Test Tipps darbieten.


Druckbleistift Bestenliste - unser Vergleichssieger Koh-I-Noor 5311 Druckbleistift, Mechanische Kupplung, Bleistiftmine, 5,6 mm hat die Wertung 100 Prozent und kostet nur 12,82 EUR. Der Faber-Castell 130733 - Druckbleistift GRIP PLUS, ist mit der Wertung von 96 Prozent bei einem Preis von nur 5,94 EUR unser Preis-Leistungssieger.

HerstellerAnzahl Produkte im VergleichDurchschnittsnote
Faber-Castell6gut
Rotring1gut
Living Edition (Schreibgeräte) - Firstorder1befriedigend
MozArt Supplies1gut
Newell Rubbermaid2gut
KOH-I-NOOR2sehr gut
Pentel1sehr gut
Iden Nürnberg Region Süd1sehr gut
uni-ball1gut
Lamy1gut
BIC1sehr gut
rOtring1befriedigend
intervisio1gut
Faber-Castell 1345 51 - Druckbleistift GRIP *
Faber-Castell 1345 51 - Druckbleistift GRIP
rOtring 801310 Tikky Druckbleistift *
rOtring 801310 Tikky Druckbleistift
Faber-Castell 130733 - Druckbleistift GRIP PLUS *
Faber-Castell 130733 - Druckbleistift GRIP PLUS
Druckbleistift GRIP MATIC Minenstärke: 0 *
Druckbleistift GRIP MATIC Minenstärke: 0
Lamy 1228027 Druckbleistifte 0.7 Modell umbra 117 *
Lamy 1228027 Druckbleistifte 0.7 Modell umbra 117
Praktisches Druckbleistift-Set – 4 Größen: 0 *
Praktisches Druckbleistift-Set – 4 Größen: 0
Parker S0705570 Jotter Druckbleistift *
Parker S0705570 Jotter Druckbleistift
Faber-Castell 134799 - Druckbleistift GRIP *
Faber-Castell 134799 - Druckbleistift GRIP
Koh-I-Noor 5311 Druckbleistift *
Koh-I-Noor 5311 Druckbleistift
KOH-I-NOOR Druckbleistift Metall *
KOH-I-NOOR Druckbleistift Metall

📌

Bei Druckbleistift gibt es häufig verschiedene Fachzeitschriften und Blogs, die sich mit dem Thema oder Produkt Druckbleistift beschäftigen und unterschiedliche Auffassungen besitzen, welches dieser Varianten der Vergleichssieger sei. Wir vergleichen auf 1A-Tests.de die 20 beliebteste Druckbleistift Modelle von Amazon basierend auf Kundenmeinungen, wodurch der Aufwand durch die Suche nach dem geeigneten Produkt enorm reduziert wird.

Faber-Castell 131211 - Druckbleistift GRIP 2011 *
Faber-Castell 131211 - Druckbleistift GRIP 2011
Pentel GraphGear 1000 Druckbleistift 0.5 millimeters schwarz *
Pentel GraphGear 1000 Druckbleistift 0.5 millimeters schwarz
Faber-Castell 130735 - Druckbleistift Grip Plus *
Faber-Castell 130735 - Druckbleistift Grip Plus
Uni-Ball Kuru Toga Druckbleistift mit silbernem Gehäuse *
Uni-Ball Kuru Toga Druckbleistift mit silbernem Gehäuse
Faber-Castell 136030 - 3er Set Druckbleistifte TK-FINE 9760 *
Faber-Castell 136030 - 3er Set Druckbleistifte TK-FINE 9760
Lamy 1228035 Druckbleistift DS logo matt 105 *
Lamy 1228035 Druckbleistift DS logo matt 105
rOtring 1904258 Rapid PRO Druckbleistift mit Einzug *
rOtring 1904258 Rapid PRO Druckbleistift mit Einzug
BIC Druckbleistift Matic *
BIC Druckbleistift Matic
rOtring Tikky 3er Set mit Colourcode 0 *
rOtring Tikky 3er Set mit Colourcode 0
Koh-I-Noor 5359 Druckbleistift 5 *
Koh-I-Noor 5359 Druckbleistift 5

Druckbleistift Checkliste

Einige Tipps und Informationen, die vor dem Kauf beachtet werden sollten:

  • Ist ein Druckbleistift Hersteller besonders beliebt – Wie ist diese Marke auf dem Markt etabliert?
  • Wie haben Druckbleistift Produkte in Test-Magazinen abgeschlossen – gibt es hierzu einen Druckbleistift Testsieger und Preis-Leistungssieger?
  • Wie sind die Rezensionen oder Experten-Meinungen über das Produkt – positive und negative Bewertungen vorhanden?
  • In wie weit unterscheiden sich die Druckbleistifte bei den Platzierungen in unserem Druckbleistift Vergleich – Preis, Qualität und Kundenbewertungen der Verbraucher?
  • Ansprechpartner nach dem Kauf – Gibt es vom Hersteller ein Support?
  • Gibt es für das Produkt auch ein passendes Zubehör, welches zum Nachkaufen angeboten wird?

Fazit – Druckbleistift Vergleich

Wenn Sie gerne mit einem Bleistift schreiben, ist ein hochwertiger Druckbleistift eine gute Alternative. Er ist ständig einsatzbereit und muss nicht immer nach gespitzt werden. Vorratsbehälter für die Minen sorgen dafür, dass immer ausreichend Minen mitgeführt werden können. Die Strichbreite der Druckbleistifte ist sehr gleichmäßig und erlaubt dadurch ein sauberes und gleichmäßiges Schriftbild. Druckbleistifte sind auch sehr gut zum Zeichnen und Skizzieren geeignet. Ein hochwertiger Druckbleistift begleitet Sie über viele Jahre.


📈

Die Bewertungskriterien für die Produkte Druckbleistift von 1A-Tests.de sind Technische Daten, Kundenmeinungen, Preise, Verkaufszahlen und Qualität. Im Endeffekt wollen wir Ihnen derweil unter die Arme greifen, eine schnellere und vor allem optimalere Kaufentscheidung zu treffen, sodass wir unterschiedliche Variablen untersuchen, auswerten und hinterher in unsere Wertung einfließen lassen.

Ebenfalls interessant

Stabilo Textmarker Bestseller

Stabilo Textmarker

Die besten Stabilo Textmarker im Vergleich: