Schweißgerät Vergleich

Schweißgerät Vergleich - Top 5 Übersicht
 

MIG-250 Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG MAG

Berlan WIG

Armateh 200A Kompakt Elektrodenschweißgerät bis 4

WIG TIG E-Hand Inverter Schweissgerät NTF TIG160PD

GYS Elektroden-Schweißinverter mit Potentiometer

Preis ()365,00 EUR *216,95 EUR *134,95 EUR *324,99 EUR *173,09 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
94,2 %sehr gut *
93,9 %sehr gut *
93,5 %sehr gut *
92,7 %sehr gut *
91,3 %gut *
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger--
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Kundenbewertung von Amazon (39 Bewertungen) (122 Bewertungen) (162 Bewertungen) (11 Bewertungen) (28 Bewertungen)
InformationZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Weitere AnbietereBay-Logo354.0 EUR *eBay-Logo219.95 EUR *eBay-Logo129.95 EUR *eBay-Logo249.0 EUR *eBay-Logo199.23 EUR *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Schweißgerät Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Testberichte 2018 » Baumarkt » Schweißgerät
Das Wichtigste über Schweißgerät als schneller Überblick:

  1. Mit einen Schweißgerät sollen zwei Metallteile miteinander verbunden werden, wobei die Naht haltbar und möglichst unauffällig sein sollte.
  2. Bei Schweißgeräten stehen drei Schweißtechniken zur Verfügung. Das Elektroden-Schweißen, das Schutzgas-Schweißen und das Autogene Schweißen.
  3. Beim Schweißen ist das Tragen von Schutzkleidung nicht nur empfehlenswert sondern auch sehr wichtig, da es beim Schweißen durch die große Hitze, das grelle Licht und den Funkenflug schnell zu Verletzungen kommen kann.
Schweißgerät Vergleich
Wenn Sie oft mit Metall arbeiten und oft verschiedene Teile miteinander verbinden müssen, sollten Sie sich ein Schweißgerät zulegen

Im Schweißgerät Ratgeber werden 20 Schweißgeräte miteinander verglichen und in der Vergleichstabelle angezeigt. Schweißgerät Vergleichssieger und der Preis-Tipp werden gesondert angezeigt.

Wenn Sie Metallteile auf Dauer miteinander verbinden wollen, brauchen Sie ein Schweißgerät. Hierbei gibt es verschiedene Schweißtechniken. Für Heimwerker sind vor allem drei Techniken von Bedeutung, das Elektroden-Schweißen, das Schutzgas-Schweißen und das autogene Schweißen. Meistens wird die Schutzgas-Schweißtechnik bevorzugt. Entscheidend für die Auswahl der Schweiß-Technik ist das zu bearbeitende Material und dessen Stärke

Kaufkriterien für ein Schweißgerät

Wenn Sie im Heimwerkerbereich häufig Schweißarbeiten durchführen müssen, sollten Sie den Kauf eines Schweißgeräts in Betracht ziehen. Bevor Sie das Gerät kaufen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein Elektroschweißgerät oder ein Schutzgasschweißgerät bevorzugen. Die Entscheidung hängt vor allem von dem Materialien, die Sie bearbeiten wollen ab. Wenn Sie Am Auto Karosserie-Teile schweißen wollen oder dünnes Blech bearbeiten wollen, sollten Sie ein Schutzgasschweißgerät erwerben.

Das Schutzgasschweißgerät kann auch dickeres Material schweißen, wodurch das Gerät vielseitiger einsetzbar ist. Diese Geräte sind jedoch ziemlich teuer in der Anschaffung und verursachen auch höhere Folgekosten als ein Elektrodenschweißgerät. Mit einem Elektrodenschweißgerät ist nur das Schweißen von dicken Materialien möglich.

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Gerät entschieden haben sollten Sie beim Kauf weiter darauf achten, dass das Schweißgerät mit einer Multi-Scala versehen ist, die sicher stellt, dass der Schweißstrom, den Sie benötigen, zur Verfügung steht. Außerdem sollte sich der Schweißstrom stufenlos einstellen lassen. Weiterhin ist es wichtig, dass das Massekabel und das Elektrodenkabel oder Brennerkabel lang genug ist, um weiter weg gelegene Stellen schweißen zu können, ohne das schwere Gerät dauernd bewegen zu müssen.

Das Schweißgerät sollte mit 230 Volt betrieben werden können. Das Gerät sollte ein S-Zeichen oder eine spezielle Schutzklasse besitzen, damit Sie sicher sein können, dass auch an engen Stellen geschweißt werden kann. Auch ein Lüfter ist bei einem Schweißgerät sehr empfehlenswert. Er sorgt dafür, dass die auftretende Wärme schnell entfernt wird und das Gerät länger betrieben werden kann.

Schweißgeräte müssen eine Thermoschutzeinrichtung besitzen. Der Thermowächter schaltet das Schweißgerät bei einer bestimmten Temperatur ab. Nachdem wes abgekühlt hat, kann es wieder betrieben werden. Auch sollte das Gerät eine elektronische Regelung besitzen, die bei einer schnelleren Entzündung des Lichtbogens hilft.

Wissenswertes über ein Schweißgerät

Beim Schweißen werden zwei Stücke Metall miteinander verbunden. Dazu stehen drei Schweißtechniken zur Verfügung.

Beim Elektroden-Schweißen bildet sich ein Lichtbogen zwischen dem zu schweißenden Material und der Elektrode und schmilzt das Metall. Die Elektrode hat die Form eines Stabes und wird schnell verbraucht. Sie wird mit 230 Volt betrieben und eignet sich für kleinere Schweißarbeiten im Haus. Die Stromstärke lässt sich meist nicht stufenlos einstellen, da es bei dieser Methode nicht allzu viele Funktionen gibt. Elektro-Schweißgeräte eignen sich für Bleche ab einer Stärke von 1,5 Millimeter. Bei günstigen Geräten lassen sich meist keine massiven Werkstücke bearbeiten. Auch brauchen die Geräte eine längere Zeit um abzukühlen.

Eine Elektrode in Form eines Drahtes bildet beim Schutzgas-Schweißen den Lichtbogen. Dabei wird der aufgespulte Draht in das Schutzgas-Schweißgerät eingespannt. Er muss nicht so oft ausgetauscht werden wie beim Elektroden-Schweißgerät. Das Schutzgas macht jedoch den größten Unterschied aus. Es befindet sich entweder im Schweißdraht oder muss als Flasche hinzugekauft werden. Das Schutzgas soll den Lichtbogen, die Naht und die Verbindungsstelle vor der umgebenden Luft schützen und vor Oxidation bewahren. Der Draht wird durch einen Schlauch an die Schweißstelle geschoben. Das Schutzgas tritt ebenfalls durch den Schlauch aus. Der Draht, der ständig nachgeschoben wird und das Schutzgas, das aus CO2 und Argon besteht, sorgen dafür, dass eine saubere Schweißnaht entsteht.

Ein Fülldraht Schweißgerät ist eine kleinere Ausgabe des Schutzgas Schweißgerätes. Es ist ein kleineres Gerät und kommt ohne Gasflasche aus. Auch hier wird der Lichtbogen durch das Schutzgas vor der umgebenden Luft geschützt. Das Schutzgas befindet sich dabei im Fülldraht. Der Fülldraht hat einen Blechmantel und einen Kern aus Pulver aus dem das Schutzgas entsteht. Das Schutzgas wird innerhalb des Lichtbogens generiert.

Auch ein WIG-Schweißgerät ist dem Schutzgas-Schweißgerät ähnlich. Anstatt des Schutz- oder Fülldrahtes wird eine Wolframelektrode verwendet, die beim Schweißvorgang nicht abbrennt und sich auch nicht mit der Schweißglut vermischt. Der Schweißzusatz wird von Hand hinzugefügt, wobei der Schweißbrenner mit der einen Hand bedient wird und der Schweißzusatz mit der anderen Hand hinzugefügt wird. Die Methode ist für Anfänger schwierig, hilft jedoch Profis eine perfekte Schweißnaht herzustellen.

Bei autogenen Schweißgeräten wird mit einer Schweißflamme geschweißt. Diese Geräte werden eher in Handwerksbetrieben wie im Installations- und Heinzungsbau eingesetzt. Sie bestehen aus einem Gasbrenner und einer Gasquelle. Da diese Schweißmethode langsamer vonstatten geht, lassen sich vor allem dünne Bleche gut mit ihr bearbeiten.

Sie sollten beim Schweißen immer Schutzkleidung tragen und vor allem die Augen sowohl vor dem grellen Licht als auch vor Funkenflug schützen.

Schweißgerät – Vorteile und Nachteile

Die positiven sowie die negativen Eigenschaften von Schweißgerät werden hier dargelegt.

Vor- und Nachteile der Schweißgerät sind:
  • Ein Schweißgerät verbindet Materialien wie Blech, Stahl oder Metall miteinander
  • Die Verbindungsnaht ist dauerhaft und sehr haltbar
  • Schweißgeräte sind Profis, aber auch für Hobbyhandwerker geeignet
  • Die Arbeit mit einem Schweißgerät erfordert Erfahrung
  • Unsachgemäßes Arbeiten kann zu Verletzungen führen

Schweißgerät Bestenliste

Die beliebtesten Schweißgerät Produkte mit den wichtigsten Details als Überblick:

!

Bei der Anschaffung von Schweißgerät Produkten ist zu empfehlen auf zahlreiche Eigenschaften sowie Kriterien zu achten, weswegen Sie im Voraus nachdenken sollten, was einem selber am Bedeutsamsten ist: die Qualität, der Preis oder doch eher das Design? Lassen Sie sich in diesem Schweißgerät Test Tipps darbieten.


Schweißgerät Bestenliste: Was ist die beste Schweißgerät? - unser Vergleichssieger MIG-250 Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG MAG hat die Wertung 94 Prozent und kostet nur 365,00 EUR. Der Armateh 200A Kompakt Elektrodenschweißgerät bis 4,5mm ist mit der Wertung von 93 Prozent bei einem Preis von nur 134,95 EUR unser Preis-Leistungssieger.

HerstellerAnzahl Produkte im VergleichDurchschnittsnote
Armateh1sehr gut
Ferm1gut
WELDINGER1gut
IPOTOOLS2sehr gut
Berlan1sehr gut
GYS3gut
Einhell2gut
Inox Trade1befriedigend
HausundWerkstatt241gut
Armateh 200A Kompakt Elektrodenschweißgerät bis 4 *
Armateh 200A Kompakt Elektrodenschweißgerät bis 4
FERM WEM1042 Elektro-Schweißgerät - 40-100 Ampere - 1 *
FERM WEM1042 Elektro-Schweißgerät - 40-100 Ampere - 1
WELDINGER E 181 eco: Elektroden-Schweißinverter mit 4-Meter-Kabeln *
WELDINGER E 181 eco: Elektroden-Schweißinverter mit 4-Meter-Kabeln
MIG-250 Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG MAG *
MIG-250 Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG MAG
SUNGOLDPOWER 200A ARC MMA IGBT Schweißgerät DC Wechselrichter Inverter Schweißen *
SUNGOLDPOWER 200A ARC MMA IGBT Schweißgerät DC Wechselrichter Inverter Schweißen
SUNGOLDPOWER MIG 150A AC Schweißer Schweißgerät Fluss Kerndraht Automatischer Vorschub *
SUNGOLDPOWER MIG 150A AC Schweißer Schweißgerät Fluss Kerndraht Automatischer Vorschub
Berlan WIG *
Berlan WIG
MVPOWER Inverter-Schweißgerät MIG130 Elektrodenschweißgerät Profi Elektroden Schweißmaschine 120A 230V Schweißinverter *
MVPOWER Inverter-Schweißgerät MIG130 Elektrodenschweißgerät Profi Elektroden Schweißmaschine 120A 230V Schweißinverter
WIG TIG E-Hand Inverter Schweissgerät NTF TIG160PD *
WIG TIG E-Hand Inverter Schweissgerät NTF TIG160PD
Einhell Elektro-Schweißgerät TC-EW 150 *
Einhell Elektro-Schweißgerät TC-EW 150
MVPOWER 200A Inverter Schweißgerät -2.5mm Elektrodenschweißgerät MMA Profi Elektroden Schweißmaschine *
MVPOWER 200A Inverter Schweißgerät -2.5mm Elektrodenschweißgerät MMA Profi Elektroden Schweißmaschine
GYS Elektroden-Schweißinverter mit Potentiometer *
GYS Elektroden-Schweißinverter mit Potentiometer
Einhell Fülldraht Schweißgerät BT-FW 100 *
Einhell Fülldraht Schweißgerät BT-FW 100
250 Ampere Kompakt Elektrodenschweißgerät LCD Schweißgerät MMA ARC IGBT *
250 Ampere Kompakt Elektrodenschweißgerät LCD Schweißgerät MMA ARC IGBT
GYS Elektroden-Schweißgerät 160 A *
GYS Elektroden-Schweißgerät 160 A
GYS Elektroden-Schweißinverter und LCD-Schweißschutzhelm im Set *
GYS Elektroden-Schweißinverter und LCD-Schweißschutzhelm im Set
MIG-MAG Schutzgasschweißgerät *
MIG-MAG Schutzgasschweißgerät
300 Ampere Kompakt Elektrodenschweißgerät LCD Schweißgerät MMA ARC IGBT *
300 Ampere Kompakt Elektrodenschweißgerät LCD Schweißgerät MMA ARC IGBT
Einhell Schutzgas Schweißgerät BT-GW 150 *
Einhell Schutzgas Schweißgerät BT-GW 150
WELDINGER MIG *
WELDINGER MIG

Schweißgerät Checkliste

Einige Tipps und Informationen, die vor dem Kauf beachtet werden sollten:

  • Ist ein Schweißgerät Hersteller besonders beliebt – Wie ist diese Marke auf dem Markt etabliert?
  • Wie haben Schweißgerät Produkte in Test-Magazinen abgeschlossen – gibt es hierzu einen Schweißgerät Testsieger und Preis-Leistungssieger?
  • Wie sind die Rezensionen oder Experten-Meinungen über das Produkt – positive und negative Bewertungen vorhanden?
  • In wie weit unterscheiden sich die Schweißgeräte bei den Platzierungen in unserem Schweißgerät Vergleich – Preis, Qualität und Kundenbewertungen der Verbraucher?
  • Ansprechpartner nach dem Kauf – Gibt es vom Hersteller ein Support?
  • Gibt es für das Produkt auch ein passendes Zubehör, welches zum Nachkaufen angeboten wird?

Fazit – Schweißgerät Vergleich

Wenn Sie oft mit Metall arbeiten und oft verschiedene Teile miteinander verbinden müssen, sollten Sie sich ein Schweißgerät zulegen. Durch Schweißen lassen sich Metallteile sicher miteinander verbinden. Die Schweißnähte sind dauerhaft und sehr stabil. Allerdings sollten Sie einige Übung und Erfahrung im Umgang mit einem Schweißgerät haben und Sie sollten immer Schutzkleidung bei der Arbeit tragen. Vor allem ein Augenschutz ist sehr wichtig.


📈

Die Bewertungskriterien für die Produkte Schweißgerät von 1A-Tests.de sind Technische Daten, Kundenmeinungen, Preise, Verkaufszahlen und Qualität. Im Endeffekt wollen wir Ihnen derweil unter die Arme greifen, eine schnellere und vor allem optimalere Kaufentscheidung zu treffen, sodass wir unterschiedliche Variablen untersuchen, auswerten und hinterher in unsere Wertung einfließen lassen.